Kreativquartier Potsdam | Wettbewerbsbeitrag

Auslober
GW Kreativquartier GmbH & Co. KG
Verfahren
Eingeladener Wettbewerb
Architektur
ZRS Architekten
Tragwerksplanung
ZRS Ingenieure

Der Wettbewerbsbeitrag für das Kreativquartier Potsdam steht für eine nachhaltige und zukunftsfähige Architektur, von der Bauherr, Nutzer*innen und Gesellschaft gleichermaßen profitieren. Mit dem zentralen Ansatz des kreislaufgerechten, gesunden Low-Tech-Bauens mit Naturbaustoffen leistet das Konzept wichtige Beiträge zum Klima- und Ressourcenschutz, zur Nutzergesundheit und als Vorbildprojekt.

Der städtebauliche Entwurf richtet sich nach den Leitlinien und Prinzipien des vorgegebenen Masterplankonzepts. So bildet der Block nach Außen eine deutliche städtische Kante aus. Nach Innen wird die Strenge und Weitläufigkeit der Umgebung durch vielfältige Kleinteiligkeit kontrastiert.

Die „fünf Freunde“ des Villages spielen sich vor dem grünen Hintergrund der bewachsenen Fassaden des Blockrands frei und sind deutlich als unterschiedliche Charaktere ausgebildet. Sie reagieren in Ihrer Lage, Größe, Höhe auf Ihre jeweilige Position im Kreativquartier. So erzeugen Sie spannende Raumfolgen aus Gassen, Plätzen, Gärten und Eingängen mit jeweils individuelle Qualitäten.

Die hölzernen Architekturen schlagen durch ihre deutliche und erzählerische typologische Ausprägung Nutzungen und Interpretationen vor, wobei sie bewusst ein großes Potenzial für räumliche Aneignung durch Mensch und Natur offenbaren. Die stark unterschiedliche Wesenhaftigkeit der Häuser im Village wird durch verschiedenfarbig lasierte Holzfassaden verstärkt. Es entsteht ein buntes Quartier für Potsdams diverse Kreative Community.

 

Sie finden weitere Informationen über der Ergebnis bei Potsdamer Mitte & Competitionline.