RE4 GEWINnt DGNB SUSTAINABILITY CHALLENGE

Wir freuen uns sehr bekannt geben zu dürfen, dass unser Forschungsprojekt RE4 die DGNB Sustainability Challenge 2020 in der Kategorie Forschung gewonnen hat.

RE4 ist ein kollaboratives Forschungsprojekt, das durch die EU gefördert wurde. Ein internationales Konsortium mit 13 Partnern aus Wissenschaft und Industrie entwickelte in den letzten 3,5 Jahren ein Konzept für ein kreislaufgerechtes, vorgefertigtes, energieeffizientes Wohngebäude, das aus Bau- und Abbruchabfällen errichtet werden kann. Im Rahmen des Projektes wurden unterschiedliche Abfallströme (Mineralik, Plastik, Holz) behandelt, aus denen Baustoffe, Komponenten aber auch ganze Bauteile entwickelt wurden, die durchschnittlich 80% rezyklierte Bau- und Abbruchabfällen enthielten. Um eine effiziente Montage und zerstörungsfreie Demontage und damit zukünftige Wiederverwendung aller Bauteile zu gewährleisten, setzt das Projekt auf reversible Verbindungen. Der Machbarkeitsnachweis wurde durch den Bau von zwei 2-geschossigen Prototypen erbracht, von denen der eine zerstörungsfrei rückgebaut werden konnte. Das Projekt zeigt einen Weg auf, wie der Bausektor erfolgreich Bau- und Abbruchabfälle aber auch CO2 Emissionen reduzieren kann.

Wir möchten allen Partnern und Mitwirkenden für die Zusammenarbeit und Unterstützung danken!

 

 

Mehr über das Projekt können Sie hier nachlesen und weitere Einzelheiten zu Preis und Motivation hier. Sie können auch Videoclips von der Veranstaltung und ein Interview mit Andrea Klinge auf dem Video-Feed der DGNB sowie hier sehen:

 

Foto & Video: DGNB und Konstantin Gastmann

Veröffentlicht am: 23. September 2020